Wichtiger Hinweis zur Haftmittelnutzung

Siehe auch Turnierordnung

 

Unser Turnier wird ausschließlich in Schulsporthallen durchgeführt. Das hat zur Folge, dass wir als Veranstalter strenge Auflagen von den Schulträgern bekommen haben. Bei Einhaltung der Vorgaben ist in allen Sporthallen eine Haftmittelnutzung erlaubt!

Die Haftmittelnutzung ist eingeschränkt! Die Einschränkung bezieht sich auf das zu nutzende Haftmittel. Um den Reinigungsaufwand in erträglichen Grenzen zu halten und um überhaupt eine Zulassung zu bekommen, haben sich der Veranstalter mit den Städten Menden und Hemer auf ein einheitliches Haftmittel und dem dazu gehörenden Reinigungsmittel geeinigt. 

Zugelassenes Mittel "Intense Grip"

Wie schon in der Turnierordnung hinterlegt, müssen wir auf die Einhaltung dieser Vorgabe bestehen. Es sind auch keine anderen wasserlöslichen Mittel erlaubt. Wer zum Turnierstart dieses Mittel nicht zur Hand hat, es aber unbedingt benötigt, der kann sich im Turnierbüro versorgen. Dort haben wir einen (begrenzten) Vorrat bereitgestellt.

Zu folgenden Konditionen kann dort Intense Grip erworben werden:

Dose 200gr  20,00 EUR

Dose 500gr  35,00 EUR

 

Wir hoffen auf euer Verständnis

 

Auszug aus der Turnierordnung. Bitte unbedingt beachten!

WHV-Zusatzbestimmungen zu § 25 RO/DHB Absatz 2:               

2.2   An den Ausrüstungsgegenständen der Spieler (z.B. Sportschuhe, Schweißbänder usw.) dürfen sich keine Haftmittel befinden. Haftmitteldepots am Körper sind untersagt.

Im letzten Jahr haben sich nicht alle Mannschaften/Spieler an die eingeschränkte Haftmittelnutzung gehalten. Das hat teilweise zu einer nicht akzeptablen Verschmutzung in den Sporthallen geführt. Die Hallenturnierleiter sind daher ermächtigt, gegen Spieler, die diese Anweisung nicht beachten, einen Turnierausschluss zu verhängen.

Zum Seitenanfang